Israel

Erdogan verurteilt US-Veto gegen Waffenruhe in Gaza

9. Dezember 2023, 16:16 Uhr
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das Veto der USA für einen sofortigen Waffenstillstand im Gaza-Krieg verurteilt. Foto: Francisco Seco/AP/dpa
© Keystone/AP/Francisco Seco
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das Veto der USA im Weltsicherheitsrat gegen den Resolutionsentwurf für einen sofortigen humanitären Waffenstillstand im Gaza-Krieg verurteilt. «Leider wurde die Waffenruhe abgelehnt (...) mit nur Amerikas Stimme dagegen», sagte Erdogan am Samstag bei einer Versammlung in Istanbul. «Eine gerechte Welt ist möglich, aber nicht mit Amerika.»

Der Resolutionsentwurf, den die Vereinigten Arabischen Emirate eingebracht hatten, war am Freitag gescheitert. 13 der 15 Mitglieder des UN-Gremiums hatten in New York zwar dafür gestimmt, aber die USA als Israels Verbündeter hatten ihr Veto eingelegt. Grossbritannien - ebenfalls eine Vetomacht - enthielt sich.

Erdogan, als Staatschef eines Nato-Landes eigentlich ein Verbündeter der USA, warf sowohl Washington als auch dem Sicherheitsrat vor, auf Israels Seite zu stehen. «Es ist für die Menschheit unmöglich voranzukommen mit diesen Vereinten Nationen, mit diesem UN-Sicherheitsrat», sagte er. Erdogan ist ein entschiedener Unterstützer der Palästinenser, und er weigert sich, die islamistische Hamas als terroristisch einzustufen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Dezember 2023 16:16
aktualisiert: 9. Dezember 2023 16:16