Leute

Elton John lässt Objekte aus Wohnung in Atlanta versteigern

12. Januar 2024, 00:18 Uhr
Ein Flügel, silberne Plateauschuhe mit Monogramm und ein Triptychon des Künstlers Banksy: Die britische Popikone Elton John lässt persönliche Stücke in New York versteigern. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/SUSAN WALSH
Ein Flügel, silberne Plateauschuhe mit Monogramm und ein Triptychon des Künstlers Banksy: Die britische Popikone Elton John lässt persönliche Stücke in New York versteigern.

Die meisten Objekte stammten aus der kürzlich verkauften Wohnung des Sängers in der Stadt Atlanta im US-Bundesstaat Georgia, erklärte das Auktionshaus Christie's am Donnerstag. Ab dem 21. Februar werde es eine Serie von acht Verkaufsterminen für die Kollektion des Sängers geben.

Unter den Hammer kommen gleich mehrere T-Shirts von Versace, Dekorationsartikel und ein Porträt von John, das der Maler Julian Schnabel angefertigt hat. Ebenso umfasst die Sammlung einen elfenbein- und goldfarbenen Overall aus den frühen 70er Jahren, Fotografien etwa vom Starfotograf Helmut Newton und Werke von Andy Warhol und Keith Haring.

John habe sein Zuhause in Atlanta kurze Zeit nach seinem Drogenentzug im Jahr 1990 erworben, erklärte Christie's. Er habe dort «Trost und Unterstützung in der warmherzigen Gemeinschaft und den Genesungseinrichtungen» gefunden.

«Diese aussergewöhnliche Sammlung präsentiert nicht nur eine vielfältige Auswahl an bemerkenswerten Objekten, die Eltons einzigartiges Leben, Werk und Kunst verkörpern, sondern bietet unseren Kunden auch einen Einblick in den tiefgreifenden Einfluss, den die Stadt Atlanta auf ihn hatte», erklärte Christie's-Spitzenmanagerin Tash Perrin.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Januar 2024 00:18
aktualisiert: 12. Januar 2024 00:18