Israel

Eine Tote nach mutmasslichem Anschlag bei Tel Aviv

15. Januar 2024, 14:47 Uhr
ARCHIV - Eine israelische Fahne steht neben einem von der Hamas zerstörten Haus. Foto: Ariel Schalit/AP/dpa
© Keystone/AP/Ariel Schalit
Bei einem mutmasslichen Anschlag in der Nähe der israelischen Küstenstadt Tel Aviv sind am Montag eine Frau getötet und mehr als ein Dutzend Menschen verletzt worden.

Die 70-jährige Frau sei ihren schweren Verletzungen erlegen, teilte das örtliche Krankenhaus mit. Nach Angaben des Rettungsdiensts Magen David Adom wurden insgesamt 19 Menschen in Raanana verletzt. Die israelische Polizei gab die Zahl der Verletzten zunächst mit 13 an. Den Angaben nach wurde ein mutmasslich palästinensischer Einwohner der Stadt Hebron als Tatverdächtiger festgenommen.

Er soll mit mehreren gestohlenen Autos die Menschen gerammt haben. Sanitätern zufolge sollen zudem mehreren Menschen mit Stichverletzungen behandelt worden sein.

Die Sicherheitslage in Israel und dem Westjordanland hat sich seit Beginn des Gaza-Kriegs nach dem Massaker der Hamas am 7. Oktober noch einmal verschärft.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Januar 2024 14:47
aktualisiert: 15. Januar 2024 14:47