Türkei

Ein Toter nach Angriff auf Kirche in Istanbul

28. Januar 2024, 13:21 Uhr
Türkische Polizeibeamte stehen nach einem Anschlag auf einem abgesperrten Gelände vor der Santa-Maria-Kirche Wache. Foto: Emrah Gurel/AP/dpa
© Keystone/AP/Emrah Gurel
Zwei Maskierte haben in der Millionenmetropole Istanbul eine Kirche angegriffen und einen Menschen getötet. Die beiden hätten am Sonntag einen Teilnehmer des Gottesdienstes mit einer Waffe attackiert, teilte der türkische Innenminister Ali Yerlikaya auf der Plattform X (vormals Twitter) mit. Die Person sei ums Leben gekommen. Die Hintergründe der Tat werden demnach untersucht. Die Täter seien flüchtig. Nach ihnen werde gefahndet.

Auf Bildern der Nachrichtenagentur DHA, die von einer Überwachungskamera vor der Kirche stammen sollen, war zu sehen, wie sich zwei in schwarz gekleidete Personen mit schwarzen Masken langsam näherten.

Die katholisch-italienische Kirche Santa Maria befindet sich im Istanbuler Stadtteil Sariyer. Papst Franziskus drückte beim Sonntagsgebet auf dem Petersplatz in Rom seine Verbundenheit mit der Gemeinde in Istanbul aus.

Die Türkei ist zu mehr als 99 Prozent muslimisch. Mehr als 180 000 Christen leben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge noch im Land.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Januar 2024 13:21
aktualisiert: 28. Januar 2024 13:21