News
International

Die Stadt St. Gallen schaltet das öffentliche Wireless-Netz ab

Service public

Die Stadt St. Gallen schaltet das öffentliche Wireless-Netz ab

15. Februar 2024, 11:08 Uhr
Hardware am Ende ihrer Lebensdauer: Das «St.Galler Wireless» wird ausser Betrieb genommen.
© St. Galler Stadtwerke
Die Stadt St. Gallen stellt den Betrieb des öffentlichen WLAN-Netzwerks per Ende Februar ein. Grund dafür ist ein Entscheid des Stadtparlaments. Dieses lehnte einen Kredit von mehr als 400'000 Franken für die Erneuerung und Erweiterung der nötigen Infrastruktur ab.

Das Public-WLAN entspreche gemäss einer Mehrheit des Stadtparlaments nicht mehr demselben Bedürfnis wie bei der Einführung, schrieben die St. Galler Stadtwerke am Donnerstag in einer Mitteilung. Ausserdem sei es aus Sicht der Politik nicht Aufgabe der Stadt, ein solches kostenlos zur Verfügung zu stellen,

Die bestehende Infrastruktur lasse aufgrund des Verzichts auf Erneuerung keinen verlässlichen Betrieb mehr zu. Viele Hardwarekomponenten hätten das Ende ihrer Lebensdauer erreicht.

Die St. Galler Stadtwerke betrieben seit 2011 in der Innenstadt ein Public WLAN im öffentlichen Raum. Ausgenommen von der Abschaltung sind der Bahnhofplatz und der Kreuzbleichepark, hiess es in der Mitteilung weiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Februar 2024 11:08
aktualisiert: 15. Februar 2024 11:08