Strassenverkehrsunfall

Chaos auf Churs Strassen: Neun Verkehrsunfälle am Freitagabend

2. Dezember 2023, 03:54 Uhr
Auf der Churer Malixerstrasse knallte Freitagnacht ein Auto in einen zuvor umgestürzten Baum. Die Insassen blieben unverletzt.
© Stadtpolizei Chur
Auf Churs Strassen hat es am Freitagabend gleich mehrfach geknallt: Zwei Fussgängerinnen und ein Fussgänger wurden an je unterschiedlichen Orten von Fahrzeugen angefahren. Dazu knallte ein Auto in eine Hauswand und ein anderes in einen umgestürzten Baum - insgesamt kam es zu neun Unfällen.

Die Fussgängerinnen und der Fussgänger wurden alle beim überqueren eines Fussgängerstreifens verletzt, wie die Stadtpolizei Chur in der Nacht auf Samstag mitteilte. Sie landeten alle im Kantonsspital Graubünden.

Ein Auto knallte laut Mitteilung zudem in einer Rechtskurve wegen der schneebedeckten Strasse in eine Hauswand. Dabei wurde der Lenker wegen des ausgelösten Airbags leicht verletzt. Bei allen Unfällen war die Sicht laut Polizei wegen Schneefalls und Dunkelheit eingeschränkt.

Das führte zu fünf weiteren Verkehrsunfällen, die aber nur zu Sachschäden führten, wie die Polizei mitteilte. So knallte etwa ein Auto wegen der rutschigen Fahrbahn in einen zuvor umgestürzten Baum, der dabei auch eine Stromleitung die dazugehörenden Strassenbeleuchtungen heruntergerissen hatte. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt, das Auto musste abgeschleppt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Dezember 2023 03:54
aktualisiert: 2. Dezember 2023 03:54