Ukraine

Cassis trifft Lawrow vor Sitzung des Uno-Sicheheitsrats

23. Januar 2024, 18:58 Uhr
Es war das erste Treffen Cassis mit Lawrow seit Oktober 2022.
© KEYSTONE/TASS/RUSSIAN FOREIGN MINISTRY PRESS
Aussenminister Ignazio Cassis hat in New York den russischen Aussenminister Sergej Lawrow getroffen. Das Treffen vor einer Sitzung des Uno-Sicherheitsrats ist das erste seit September 2022.

Bis jetzt gehe alles gut, erklärte Lawrow am Dienstag auf eine Frage seines Schweizer Amtskollegen, wie Bildern des Sprechers des russischen Aussendepartements auf den sozialen Medien zu entnehmen ist. Cassis schrieb auf X (vormals Twitter), er habe sich mit Lawrow über mehrere wichtige Themen ausgetauscht. Einzelheiten nannte er keine.

Vergangene Woche hatte Moskau Pläne für einen Ukraine-Friedensgipfel in der Schweiz zurückgewiesen, welchen Bundespräsidentin Viola Amherd und der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj angeregt hatten.

Die Schweiz spreche mit allen, sagte Amherd nach der russischen Absage. In einem Interview mit dem US-Fernsehsender CBS erklärte Lawrow am Montag, Moskau höre alle an, welche die Ukraine nicht für einen Krieg gegen Russland instrumentalisieren würden. Sein Land sei grundsätzlich zu Verhandlungen bereit - allerdings nicht mit dem Ziel, die jetzige Regierung in Kiew an der Macht zu halten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Januar 2024 17:58
aktualisiert: 23. Januar 2024 18:58