Flüchtlinge

Bundesasylzentrum in Emmen LU bleibt bis Ende 2024 in Betrieb

18. Dezember 2023, 11:21 Uhr
Das Bundesasylzentrum Glaubenberg in Sarnen bietet Platt für bis zu 340 Personen. (Archivbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Die Asylnotunterkunft in Emmen LU soll bedarfsabhängig bis Ende 2024 weiterbetrieben werden. Das als Bundesasylzentrum geltende Angebot bietet Platz für bis zu 200 Personen.

Aktuell leben 98 Personen in der Mehrzweckhalle, wie die Luzerner Zeitung am Montag schrieb und Reto Kormann, stellvertretender Leiter Kommunikation des Staatssekretariats für Migration (SEM) auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bestätigte. Die Unterkunft in Emmen zähle zu den insgesamt 3700 Plätzen, welche die Armee bis Ende 2024 bedarfsabhängig ans SEM abtrete, führte Kormann aus.

Wenn die Zahl der Asylgesuche zurückgeht und weniger Unterbringungsplätze benötigt werden, wird das SEM die Überkapazitäten anteilsmässig früher an die Armee zurückgeben, wie es in einer Mitteilung des SEM von Ende September hiess.

Auch das Truppenlager in Glaubenberg OW - welches zu einem temporären Bundesasylzentrum umgewandelt wurde - soll bis 30. Juni 2025 weiter betrieben werden. Dieses bietet Platz für 340 Personen.

Im November 2023 hat die Armee ein weiteres Gebäude des Truppenlagers mit 300 Unterbringungsplätzen an das SEM abgetreten. Dieses soll befristet bis Ende April 2024 genutzt werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Dezember 2023 11:21
aktualisiert: 18. Dezember 2023 11:21