Wahlen 2023 TI - SR

Bruno Storni tritt nicht zum zweiten Ständeratswahlgang an

23. Oktober 2023, 11:21 Uhr
Bruno Storni (SP) verzichtet zugunsten der Grünen Greta Gysin auf einen zweiten Ständeratswahlgang.
© KEYSTONE/PARTEI/STUDIOPAGI.CH
Bruno Storni zieht sich aus dem Ständeratsrennen zurück. Gemäss Informationen der SP Tessin verzichtet er zugunsten der Grünen Greta Gysin, die beim ersten Durchgang am Sonntag mehr Stimmen erzielt hat.

Storni hätte den Sitz von Marina Carobbio in der kleinen Kammer verteidigen sollen. Carobbio war im vergangenen April in die Tessiner Regierung gewählt worden. Seither ist das Tessin ausschliesslich durch Marco Chiesa (SVP) vertreten, der zweite Sitz ist vakant.

Beim ersten Wahlgang am Sonntag erzielte Marco Chiesa von der SVP mit 39'024 am meisten Stimmen gefolgt von Fabio Regazzi von der Mitte-Partei (28'749 Stimmen) und Alex Farinelli von der FDP (27'221 Stimmen). Greta Gysin erreichte mit 22'321 Stimmen den vierten Platz, Storni erzielte 19'359 Stimmen. Das absolute Mehr lag bei 51'831 Stimmen.

Der zweite Wahlgang der Tessiner Ständeratswahlen findet am 19. November statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Oktober 2023 11:21
aktualisiert: 23. Oktober 2023 11:21