News
International

Brasilien registriert höchste Zahl an Waldbränden seit 2004

Umwelt

Brasilien registriert höchste Zahl an Waldbränden seit 2004

1. Juli 2024, 23:54 Uhr
Experten zufolge ist der Anstieg an Waldbränden im Amazonasgebiet eine Folge der massiven Dürre im Amazonas-Regenwald. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/ANDRE PENNER
In den ersten sechs Monaten des Jahres sind im brasilianischen Amazonasgebiet so viele Waldbrände festgestellt worden wie zuletzt vor 20 Jahren. Die Behörden stellten 13'489 Waldbrände im Amazonas fest - und somit 61 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Seit Beginn der Erhebung wurde nur 2003 und 2004 eine grössere Anzahl an Waldbränden festgestellt. Das ging aus am Montag veröffentlichten Satellitendaten hervor.

Experten zufolge ist der starke Anstieg an Waldbränden im Amazonasgebiet eine Folge der massiven Dürre im Amazonas-Regenwald.

Der Amazonas-Regenwald erstreckt sich über neun Länder, grösstenteils liegt er in Brasilien. Er ist einer der wenigen verbliebenen grossen Urwälder der Welt und beherbergt mehr Pflanzen- und Tierarten als jeder andere Ort der Erde. Zudem ist er mit seinen Milliarden Bäumen ein für das Weltklima besonders bedeutender CO2-Speicher.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Juli 2024 23:54
aktualisiert: 1. Juli 2024 23:54