Israel

Bisher 3500 Lastwagen mit Hilfsgütern im Gazastreifen angekommen

10. Dezember 2023, 16:32 Uhr
Palästinenser betrachten die Trümmer eines Gebäudes im Gazastreifen, das bei einer israelischen Bombardierung zerstört wurde. Foto: Hatem Moussa/AP/dpa
© Keystone/AP/Hatem Moussa
Im Gazastreifen sind seit Wiederöffnung der Grenze zu Ägypten am 21. Oktober etwa 3500 Lastwagen mit Hilfsgütern in dem abgeriegelten Küstengebiet eingetroffen.

Das teilte der Palästinensische Rote Halbmond am Sonntag mit. 100 Lkw seien am Samstag über den Grenzübergang Rafah nach Gaza gekommen. Sie hätten wie zuvor Essen, Wasser und Arzneimittel geladen. Die Gesamtzahl von 3500 Lastwagen entspricht 70 Lkw pro Tag. Vor Beginn des Gaza-Kriegs fuhren rund 500 Lastwagen täglich mit humanitären Gütern in das Gebiet.

Nach Angaben des UN-Palästinenserhilfswerks UNRWA gibt es mittlerweile fast 1,9 Millionen Binnenvertriebene in Gaza - bei mehr als 2,2 Millionen Bewohnern insgesamt. Die Organisation warnt, sie komme angesichts der dramatischen Lage nicht mehr mit der Versorgung der Einwohner hinterher.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Dezember 2023 16:32
aktualisiert: 10. Dezember 2023 16:32