Wetter

Bei Sturm in Cully VD beschädigtes Schiff «Simplon» abgeschleppt

30. März 2024, 12:04 Uhr
Feuerwehrleute und Angestellte der Schifffahrtsgesellschaft CGN bei der Sicherung des historischen Dampfschiffs «Simplon» am Samstag in Cully VD.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Das bei einem Föhnsturm am Freitag beschädigte historische Dampfschiff «Simplon» ist am Samstag von der Landungsbrücke in Cully VD entfernt worden. Das Schiff der Gesellschaft CGN wurde in die Werft von Ouchy bei Lausanne geschleppt.

Die Schäden an dem Dampfer seien «beträchtlich», sagte CGN-Direktor Pierre Imhof bei einer Pressekonferenz. Beim Schiff der «Belle Epoque» sei es insbesondere zu einem «grossen Wassereinbruch im Heck» und einem kleineren im Maschinenraum gekommen. Ein Teil des Rumpfes und des Bodens sei zudem zerrissen.

Die «Simplon» war am Donnerstag während einer Testphase vor Saisonbeginn auf dem Genfersee liegen geblieben. Die CGN konnte das Schiff nicht in die Werft nach Ouchy zurückbringen. Daraufhin wurde beschlossen, es an einem «teilweise geschützten» Landungssteg in Cully zu stationieren. «Wir hatten jedoch nicht mit solch extremen Wetterbedingungen gerechnet», räumte Pierre Imhof ein. Das Schiff wurde durch den starken Föhnsturm vom Freitag beschädigt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. März 2024 12:04
aktualisiert: 30. März 2024 12:04