Freizeit

Bei der Rheinschifffahrt ist «Herbst der neue Sommer»

3. April 2024, 13:16 Uhr
Der Herbst ist der neue Sommer: Die zunehmend wärmeren Herbsttage führen dazu, dass auf Untersee und Rhein auch im Herbst noch gerne Schiff gefahren wird. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der Klimawandel macht sich bei den Passagierzahlen der Untersee- und Rheinschifffahrt (URh) bemerkbar: Der Herbst sei der neue Sommer, bilanziert die URh. Der vergangene Oktober sei der passagierreichste Oktober der URh-Geschichte gewesen.

Die wärmeren Herbsttage führen dazu, dass eine zunehmende Zahl von Passagieren auch im Herbst noch gerne eine Schifffahrt unternimmt. Im vergangenen Oktober seien es 21'000 Passagiere gewesen, teilte die URh am Mittwoch mit. Der September sei mit 66'000 Passagieren sogar der frequenzreichste Monat gewesen.

Insgesamt fuhren im vergangenen Jahr rund 331'000 Ausflüglerinnen und Ausflügler mit einem Schiff auf Untersee und Rhein. Damit liegen die Passagierfrequenzen wieder auf Vor-Pandemie-Niveau.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. April 2024 13:16
aktualisiert: 3. April 2024 13:16