Museumsnacht

Basler Museumsnacht verzeichnet weniger Eintritte als im Vorjahr

20. Januar 2024, 08:45 Uhr
Die Museumsnacht in Basel verzeichnete 2024 leicht weniger Eintritte als im Vorjahr. Zu sehen im Bild ist eine Veranstaltung während der Museumsnacht 2022. (Archivbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Bis eine Stunde vor Schluss haben die 29 teilnehmenden Museen der Basler Museumsnacht über 118'000 Eintritte gezählt. Gemäss den Veranstaltern liegt die Zahl 7,6 Prozent tiefer als im Rekordjahr 2023. Insgesamt hätten rund 37'000 Menschen die Veranstaltung besucht.

Zu den denjenigen in den Museen kommen rund 25'000 Einritte in den 12 Gastinstitutionen der Museumsnacht hinzu, wie die Museen Basel und die Abteilung Kultur Basel-Stadt auf der Website der Veranstaltung am Samstag feststellten. Zu den Gastinstitutionen gehöre etwa der Werkraum Wartegg.

«Die Mischung von Wissensvermittlung und Gemeinschaftsaktionen macht die Museumsnacht jedes Jahr zu einem besonderen Highlight im Kulturjahr von Basel», liess sich der Regierungsvizepräsident von Basel-Stadt, Lukas Engelberger, zitieren.

Der Eintritt während der Veranstaltung für Personen unter 26 Jahren war gratis. Die nächste Museumsnacht ist für den 17. Januar 2025 geplant.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Januar 2024 08:45
aktualisiert: 20. Januar 2024 08:45