Grossraubtiere

Bärenkot in Zernez GR gefunden

25. Januar 2024, 10:18 Uhr
Ein Bär hinterliess im vergangenen Oktober ein Häufchen in Zernez GR. Es ist der einzige Bärennachweis in Graubünden im Jahr 2023. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Eine Privatperson hat letzten Herbst den Kot eines Bären in Zernez GR gefunden, wie aus dem am Donnerstag publizierten Quartalsbericht des kantonalen Amtes für Jagd und Fischerei hervorgeht. Es handelt sich damit um den einzigen bestätigten Bärennachweis im Jahr 2023.

Das Bärenhäufchen wurde am 14. Oktober im Gebiet des Piz d'Arpiglias der Gemeinde Zernez GR entdeckt.

Auch Luchse wurden in Graubünden nachgewiesen. Das Amt bestätigte auch Jungtiere in der Surselva, am Schamserberg, im Safiental und in der Region Hinterrhein. Ein stark hinkender Jungluchs musste im Dezember in Vals GR getötet werden. Er hatte zuvor einen Oberschenkelbruch erlitten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Januar 2024 10:18
aktualisiert: 25. Januar 2024 10:18