Autofahrer baut auf A2 Unfall und versteckt sich in Hecke | Radio Central
Verkehrsunfall

Autofahrer baut auf A2 Unfall und versteckt sich in Hecke

31. Oktober 2023, 10:57 Uhr
Diensthund Dodge hat einer Führerflucht ein Ende gesetzt. (Archivaufnahme)
© Luzerner Polizei
Ein alkoholisierter Autofahrer hat sich nach einem Unfall auf der A2 in Reiden LU in einer Hecke vor der Polizei versteckt. Er wurde dort von einem Polizeihund aufgespürt.

Wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte, fuhr der 30-Jährige um 20 Uhr Richtung Süden. Dabei prallte er mit seinem Auto zunächst gegen die rechte und dann gegen die Mittelleitplanke.

Der Unfallfahrer fuhr mit seinem beschädigten Auto weiter bis zur Ausfahrt Dagmersellen. Dort verliess er die Autobahn, stellte den Wagen auf einem Parkplatz ab und versteckte sich in einer Hecke., wo er später von Diensthund Dodge aufgefunden wurde, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Der Autofahrer musste einen Atemalkoholtest machen. Dieser ergab umgerechnet 1,02 Promille. Die Polizei nahm dem Mann den Führerausweis ab. Sie beziffert den Sachschaden auf 10'000 Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 31. Oktober 2023 10:57
aktualisiert: 31. Oktober 2023 10:57