Verkehrsunfall

Auto brennt nach Unfall auf A14 bei Root LU vollständig aus

8. Januar 2024, 11:59 Uhr
Das auf der A14 verunglückte Auto brannte lichterloh.
© Luzerner Polizei
Ein Autofahrer ist am frühen Montagmorgen bei einem Unfall auf der A14 in Root LU verletzt worden. Sein Wagen war um 03.30 Uhr nach dem Autobahnanschluss Gisikon LU gegen die rechte Leitplanke geschleudert und fing einige Minuten nach dem Aufprall Feuer. Er brannte vollständig aus.

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, wurde der verletzte Automobilist vom Rettungsdienst ins Spital gefahren. Der Sachschaden wird auf 25'000 Franken beziffert.

Wie die Luzerner Polizei weiter mitteilte, machten am Sonntag die winterlichen Verhältnisse mehreren Autofahrern zu schaffen. In Escholzmatt schlitterte das Auto eines 45-Jährigen gegen eine Hausecke. In Luthern rutschte ein Personenwagen eines 57-Jährigen von der Strasse auf eine Wiese und dort nach 60 Metern gegen einen Baum. Bei beiden Unfällen wurde niemand verletzt.

Im Gebiet Lifelen in Schwarzenberg verunfallte ein Auto in einer Kurve und prallte gegen eine Leitplanke. Zwei Personen wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Januar 2024 11:59
aktualisiert: 8. Januar 2024 11:59