Israel

Armee: Tote bei Einsätzen in Gaza - auch Beteiligte am Hamas-Massaker

6. März 2024, 10:27 Uhr
Rauch steigt nach einer Explosion im Gazastreifen auf. Foto: Leo Correa/AP/dpa
© Keystone/AP/Leo Correa
Israels Militär hat nach eigener Darstellung bei seinen Kämpfen im Gazastreifen fünf weitere am Hamas-Massaker in Israel Beteiligte getötet.

Bei weiteren Angriffen am Dienstag seien zudem rund 20 Terroristen im Zentrum der Stadt Chan Junis getötet worden, sagte die Armee am Mittwoch. Auch in einem anderen Viertel des grössten Orts des südlichen Gazastreifens seien unter anderem bei einem Helikopter-Einsatz mehrere Menschen ums Leben gekommen - das Militär sprach von Terroristen.

Israelische Soldaten hätten in der Gegend auch eine grosse Menge Waffen sowie Munition beschlagnahmt. Die Äusserungen der Armee liessen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen.

Auslöser des Gaza-Kriegs war das schlimmste Massaker in der Geschichte Israels, das Terroristen der islamistischen Hamas sowie anderer extremistischer Palästinenserorganisationen in Israel verübt hatten. Israel reagierte mit massiven Luftangriffen und einer Bodenoffensive.

Angesichts der katastrophalen humanitären Lage in dem abgeriegelten Küstengebiet und der hohen Zahl ziviler Opfer geriet Israel zuletzt international immer mehr in die Kritik. Nach Angaben der von der Hamas kontrollierten Gesundheitsbehörde sind seit Kriegsbeginn bislang 30 717 Menschen getötet und 72 156 weitere verletzt worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. März 2024 10:27
aktualisiert: 6. März 2024 10:27