Israel

Armee: Rund 60 Terroristen innert 24 Stunden in Gaza getötet

18. Januar 2024, 10:55 Uhr
dpatopbilder - Rauch steigt auf, nach israelischen Bombardierungen in Chan Junis im südlichen Gazastreifen. Foto: Mohammed Dahman/AP/dpa
© Keystone/AP/Mohammed Dahman
Nach Angaben der israelischen Armee haben Soldaten innerhalb von 24 Stunden rund 60 Terroristen im Gazastreifen getötet.

Allein in der Stadt Chan Junis seien am Mittwoch 40 Terroristen ums Leben gekommen, teilte das Militär am Donnerstag mit. Israel vermutet, dass sich die Führung der islamistischen Hamas im Tunnelnetzwerk im Bereich der Stadt aufhält.

Auch bei Einsätzen im Norden des palästinensischen Küstengebiets wurden der Armee zufolge Terroristen angegriffen und getötet. Dort sollen die intensiven Kampfhandlungen gegen die islamistische Hamas laut Verteidigungsministerium beendet sein. Keine der Angaben liessen sich zunächst unabhängig überprüfen.

Auslöser des Kriegs war der Terrorangriff der Hamas und anderer extremistischer Gruppen auf Israel am 7. Oktober. Mehr als 1200 Menschen wurden dabei getötet und 253 weitere als Geiseln in den Gazastreifen verschleppt. Israel reagierte auf den beispiellosen Überfall mit massiven Luftangriffen und einer Bodenoffensive im Gazastreifen.

Dabei sollen laut der von der Hamas kontrollierten Gesundheitsbehörde mehr als 24 400 Menschen ums Leben gekommen sein. Nach Angaben der israelischen Armee wurden seit Kriegsbeginn etwa 9000 Mitglieder der islamistischen Hamas und anderer Terrororganisationen getötet.

Angesichts der hohen Zahl ziviler Opfer und der katastrophalen humanitären Lage in dem abgeriegelten Küstengebiet ist Israel international in der Kritik.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Januar 2024 10:55
aktualisiert: 18. Januar 2024 10:55