Arbeitsunfall

Arbeiter stürzt auf A13-Baustelle neun Meter in die Tiefe

17. Oktober 2023, 11:13 Uhr
Der Arbeiter stürzte er über die Mauer der A13-Galerie ins steile Gelände. Die Feuerwehr barg den Schwerverletzten mit einem Hubretter.
© Kapo GR
Ein 36-jähriger Arbeiter ist in der Nacht auf Dienstag auf einer Baustelle auf der A13 am San Bernardino von einer Galerie neun Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Spital geflogen.

Der Mann leitete den Verkehr auf einer Nachtbaustelle in der Trögli-Galerie in Rongellen, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Dabei stürzte er gegen 00.20 Uhr über die Galeriemauer ins steile Gelände.

Die Feuerwehr barg den Schwerverletzten mit dem Hubretter von der unzugänglichen Unfallstelle. Ein Regahelikopter flog ihn ins Kantonsspital nach Chur.

Während den Bergungsarbeiten wurde die A13 vorübergehend gesperrt und der Verkehr über die Kantonsstrasse umgeleitet. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Hergang des Unfalls ab.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Oktober 2023 11:13
aktualisiert: 17. Oktober 2023 11:13