Italien

Ätna beruhigt sich wieder - Behörden senken Warnstufe für Vulkan

13. November 2023, 09:44 Uhr
Rauchschwaden des Vulkans Ätna, gesehen von der Kirche Magazzeni in der Nähe des Dorfes Sant'Alfio. Europas größter aktiver Vulkan Ätna hat am Sonntag (12.11.2023) große Mengen glühende Lava in den Himmel gespuckt. Foto: Salvatore Allegra/AP/dpa
© Keystone/AP/Salvatore Allegra
Auf der italienischen Mittelmeerinsel Sizilien hat sich Europas grösster aktiver Vulkan Ätna am Montag wieder beruhigt. Das italienische Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) in Catania berichtete von einer verhältnismässig normalen Nacht.

Am Sonntag hatte der mehr als 3300 Meter hohe Berg grosse Mengen glühende Lava in den Himmel gespuckt. Über dem Vulkan stand am Abend eine dicke Wolke aus Lava, magmatischen Gasen und Gestein bis in eine Höhe von 4,5 Kilometern.

Immer wieder waren am Wochenende auch Explosionen zu sehen und zu hören gewesen. Auf mehrere Städte in der Umgebung wie Milo und Zafferana Etnea ging Ascheregen nieder. Grössere Schäden gab es jedoch keine. Der Betrieb am Insel-Flughafen Catania lief weiter. Am Montag setzten die Behörden die Warnstufe für den Flugverkehr von Rot auf Orange herunter. Der Ätna ist Europas grösster aktiver Vulkan. Der Berg ist etwa 3350 Meter hoch. Die genaue Höhe ändert sich jedoch durch Ausbrüche und Schlackenkegel immer wieder.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. November 2023 09:44
aktualisiert: 13. November 2023 09:44