Israel

Abkommen mit Hamas: Israel entlässt 39 Palästinenser aus Gefängnissen

26. November 2023, 19:53 Uhr
Ein Konvoi des Roten Kreuzes mit israelischen Geiseln ist auf dem Weg vom Gazastreifen nach Ägypten am Grenzübergang zwischen dem Gazastreifen und Rafah. Foto: Hatem Ali/AP/dpa
© Keystone/AP/Hatem Ali
Die israelische Gefängnisbehörde hat als Teil eines Abkommens zwischen Israel und der islamistischen Hamas erneut eine Gruppe von 39 Palästinenser freigelassen. Sie wurden im Laufe des Abends aus mehreren Gefängnissen entlassen, wie die israelische Gefängnisbehörde am Sonntagabend mitteilte. Palästinensischen Berichten zufolge handelte es sich um 39 männliche Jugendliche unter 19 Jahren.

Unter ihnen war den Angaben nach auch ein Häftling aus dem Gazastreifen. Er wurde der Gefängnisbehörde zufolge am Grenzübergang Kerem Schalom entlassen. Die restlichen Freigelassenen wurden in Ost-Jerusalem und dem Westjordanland erwartet. In Ramallah versammelte sich eine grosse Menschenmenge, um sie in Empfang zu nehmen.

Katar hatte gemeinsam mit Ägypten und den USA zwischen Israel und der islamistischen Hamas eine viertägige Feuerpause und den Austausch von 50 zivilen Geiseln gegen palästinensische Gefangene vermittelt. Die bislang freigekommenen Häftlinge waren unter anderem wegen Messerattacken auf Israelis, Brandstiftung sowie Attacken mit Brandbomben oder Steinen verurteilt worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. November 2023 19:53
aktualisiert: 26. November 2023 19:53