Verkehrsdelikte

80-jährige Geisterfahrerin wendet zwei Mal auf A13 bei Chur

28. Dezember 2023, 14:42 Uhr
Die 80-jährige Autolenkerin wendete gleich zwei Mal auf der A13 bei Chur und war dazwischen als Geisterfahrerin unterwegs. (Symbolbild)
© Kapo GR
Eine 80-jährige Autolenkerin hat am Donnerstag auf der A13 bei Chur gleich zwei Mal gewendet, nachdem sie versehentlich auf die Autobahn geraten war. Zwischen den Wendemanövern war sie als Geisterfahrerin unterwegs.

Die Seniorin steuerte gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei ein Ziel in der Stadt Chur an, bog aber beim Anschluss Chur Süd auf die Südspur der A13 ab. Als sie ihren Irrtum bemerkte, wendete sie und fuhr als Falschfahrerin zurück nach Chur. Dort wendete sie erneut, um über den Anschluss Chur Süd wieder von der Autobahn zu kommen.

Während der chaotischen Fahrt gingen bei der Polizeizentrale mehrere teils äusserst exakte Meldungen von Verkehrsteilnehmenden zu dieser Falschfahrt ein. Die Polizei kontaktierte die Frau telefonisch und wies sie an, das Eintreffen einer Polizeipatrouille abzuwarten. Das tat die Frau denn auch, als sie die Autobahn verlassen hatte. Die geständige Lenkerin wird angezeigt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Dezember 2023 14:42
aktualisiert: 28. Dezember 2023 14:42