News
International

50 Schadensmeldungen nach Gewitter im Kanton Thurgau

Unwetter

50 Schadensmeldungen nach Gewitter im Kanton Thurgau

25. Mai 2024, 08:39 Uhr
Nach einem Gewitter gingen am Freitag im Thurgau über 50 Schadensmeldungen ein, wie die Kantonspolizei mitteilte. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ
Im Thurgau sind am Freitagnachmittag über 50 Schadensmeldungen nach einem Gewitter eingegangen. Keller wurden überflutet und die Autobahn A1 stand bei Münchwilen unter Wasser.

Am stärksten betroffen war die Region Hinterthurgau, wie die Kantonspolizei Thurgau am Samstag mitteilte. In Weinfelden wurde ein Baugerüst von einer Fassade gerissen.

Gemäss Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau gab es keine Verletzten. Das Gewitter ging gegen 16.30 Uhr über dem Thurgau nieder.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Mai 2024 08:39
aktualisiert: 25. Mai 2024 08:39