Israel

39 Palästinenser aus israelischen Gefängnissen entlassen

26. November 2023, 01:32 Uhr
Ehemalige palästinensische Gefangene, die von den israelischen Behörden freigelassen wurden, beten bei ihrer Ankunft im Westjordanland. Foto: Nasser Nasser/AP
© Keystone/AP/Nasser Nasser
Die israelische Gefängnisbehörde hat nach palästinensischen Angaben am Samstagabend als Teil eines Abkommens zwischen Israel und der islamistischen Hamas 39 Palästinenser entlassen. Sie seien in Ost-Jerusalem sowie im Westjordanland von ihren Familien empfangen worden, berichteten palästinensische Medien. Demnach handelte es sich um sechs Frauen sowie 33 männliche Jugendliche unter 19 Jahren.

Katar hatte gemeinsam mit Ägypten und den USA zwischen Israel und der islamistischen Hamas eine viertägige Feuerpause und den Austausch von 50 zivilen Geiseln gegen palästinensische Gefangene vermittelt.

Am Abend hatten Dutzende auf die Freilassung vor einem israelischen Gefängnis nördlich von Jerusalem gewartet. Palästinensischen Angaben zufolge waren israelische Soldaten gegen die Wartenden mit Tränengas und Gummigeschossen vorgegangen. Laut Sanitätern wurden vier Menschen verletzt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. November 2023 01:32
aktualisiert: 26. November 2023 01:32