USA

27 Jahre nach Mord an US-Rapper Tupac: Verdächtiger angeklagt

29. September 2023, 21:34 Uhr
Der US-Rapper Tupac Shakur wurde im September 1996 im Alter von 25 Jahren in Las Vegas auf offener Strasse angeschossen. Er starb wenige Tage später. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Columbia Pictures/Anonymous
Rund 27 Jahre nach dem Mord am US-Rapper Tupac Shakur wird ein Verdächtiger des Mordes beschuldigt. Der 60-Jährige frühere Gang-Anführer sei am Freitag festgenommen und angeklagt worden, berichteten US-Medien. Sie beriefen sich auf die Staatsanwaltschaft in Las Vegas.

Der 60-Jährige hatte zuvor mehrfach öffentlich darüber gesprochen, dass er in dem Auto gesessen habe, aus dem 1996 die Schüsse auf Shakur abgefeuert wurden. Im Sommer hatte es in der Stadt Henderson im US-Bundesstaat Nevada, nahe Las Vegas, eine Hausdurchsuchung in dem Fall gegeben.

Shakur («All Eyez on Me») gehörte zu den erfolgreichsten Rap-Künstlern der 90er Jahre. Im September 1996 wurde er im Alter von 25 Jahren in Las Vegas auf offener Strasse unter bislang ungeklärten Umständen angeschossen und starb wenige Tage später.

Damals gab es Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Rappern der Ost- und Westküste.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. September 2023 21:34
aktualisiert: 29. September 2023 21:34