Silvester

10'000 Raketen erhellen in der Silvesternacht das Zürcher Seebecken

1. Januar 2024, 00:51 Uhr
Für das Feuerwerk über Zürich wurden rund 150'000 Schaulustige erwartet.
© Keystone/ENNIO LEANZA
Tausende Schaulustige sind in Zürich kurz nach Mitternacht mit einem grossen Feuerwerk ins neue Jahr gestartet. Während 15 Minuten erhellten rund 10'000 Raketen das Seebecken. Abgefeuert wurden sie von drei Booten auf dem Zürichsee.

Der Verein «Silvesterzauber» erwartete rund 150'000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Schon im Vorfeld wies die Stadtpolizei Zürich darauf hin, dass das Abbrennen von privatem Feuerwerk strengstes verboten ist. Die Veranstalter und die Polizei führten Kontrollen durch.

Wer mit Raketen und Böllern inmitten der Menschenmassen erwischt wurde, musste mit einer Busse oder je nach Art des Vorfalls einer Verzeigung rechnen. Das Feuerwerk wurde zudem eingezogen.

Für den «Silvesterzauber» wurden Teile der Innenstadt und das ganze Seebecken für den Verkehr gesperrt. Damit die Zuschauerinnen und Zuschauer nach dem Feuerwerk sicher nach Hause kommen, betreibt der Zürcher Verkehrsverbund bis 04.00 Uhr morgens einen Spezialfahrplan.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Januar 2024 00:51
aktualisiert: 1. Januar 2024 00:51