USA Börse

Rekordjagd nach starken Quartalsberichten an US-Börsen geht weiter

2. Februar 2024, 23:03 Uhr
Alle drei wichtigen US-Indizes erklommen am Freitag Bestmarken. (Archivbild)
© Keystone/AP/SETH WENIG
Starke Quartalsberichte weiterer amerikanischer Technologie-Giganten haben am Freitag für Rekordstimmung an den US-Börsen gesorgt. Sogar der ausgesprochen starke Arbeitsmarkt im Januar wurde zu guter Letzt positiv für Aktien interpretiert.

Der Bericht setze ein Fragezeichen hinter das Narrativ einer «sanften Landung», sagte ein Marktexperte. Die aktuellen Jobdaten machten vielmehr deutlich, dass die Wirtschaft auf Hochtouren laufe. Auch wenn eine Zinssenkung bereits im März angesichts dieser Daten nochmals unwahrscheinlicher sein dürfte und auch ein erster Schritt im Mai eher unsicher, stärkten die Daten die Aussicht auf solide Unternehmensgewinne, hiess es.

Alle drei wichtigen US-Indizes erklommen Bestmarken. Der bekannteste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial steuert inzwischen auf die Marke von 39'000 Punkte zu, zeitweise stieg er bis knapp unter 38 800 Punkte. Mit einem Aufschlag von 0,35 Prozent auf 38 654,42 Punkte ging er aus dem Tag. Sein Wochenplus beträgt damit 1,4 Prozent.

Der marktbreite S&P 500 bewegt sich auf die Marke von 5000 Punkten zu und schloss mit plus 1,07 Prozent auf 4958,61 Punkte. Der ebenfalls zeitweise auf ein Rekordhoch gestiegene Nasdaq 100 beendete den Handel 1,72 Prozent höher auf 17 642,73 Zähler. Sein Wochengewinn beläuft sich damit auf 1,3 Prozent.

Die US-Wirtschaft schuf im Januar weitaus mehr Stellen als erwartet. Zudem handelt es sich um den stärksten Stellenanstieg seit einem Jahr. Ausserdem legten die von der US-Notenbank Fed wegen der Inflation stark beachteten Stundenlöhne weitaus stärker zu als erwartet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Februar 2024 23:03
aktualisiert: 2. Februar 2024 23:03