Auch Disney will gegen Streaming-Trittbrettfahrer vorgehen | Radio Central
USA

Auch Disney will gegen Streaming-Trittbrettfahrer vorgehen

9. August 2023, 23:35 Uhr
Nach Netflix will auch Disney bei seinem Videostreaming-Dienst dem Teilen von Accounts über den eigenen Haushalt hinaus einen Riegel vorschieben. Dies kündigte Disney-Chef Bob Iger am Mittwoch für das kommende Jahr an, ohne nähere Details zu nennen.
© KEYSTONE/AP/Richard Drew
Nach Netflix will auch Disney bei seinem Videostreaming-Dienst dem Teilen von Accounts über den eigenen Haushalt hinaus einen Riegel vorschieben. Dies kündigte Disney-Chef Bob Iger am Mittwoch für das kommende Jahr an, ohne nähere Details zu nennen.

Zumindest in den USA erhöht der Konzern zugleich den Preis für die werbefreien Tarife seines Streaming-Dienstes Disney+.

Bei Netflix werden Nutzer, die ausserhalb eines Abonnenten-Haushalts auf den Dienst zugreifen, aufgefordert, ein eigenes Abo abzuschliessen. Zugleich können Abonnenten Zugänge für weitere Nutzer hinzukaufen. Nach Angaben des Streaming-Marktführers führt das Vorgehen nach erster Unzufriedenheit zu höheren Abonnentenzahlen und Umsätzen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. August 2023 23:35
aktualisiert: 9. August 2023 23:35