Super League

Zürich lässt Punkte liegen

10. Dezember 2023, 18:37 Uhr
Jonathan Okita (rechts) und der FC Zürich müssen sich gegen Luzern mit einem Unentschieden begnügen
© KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER
Nach Führung muss sich der FC Zürich im Heimspiel gegen Luzern mit dem 1:1 begnügen. Yverdon gewinnt gegen Lausanne-Ouchy ebenso 2:1 wie Lugano gegen Winterthur.

Am Schluss schien der FC Zürich doch noch zum erhofften Sieg gegen Luzern zu kommen. Ifeanyi Mathew traf in der 95. Minute von ausserhalb des Strafraums sehenswert ins Toreck. Der Treffer zählte jedoch wegen eines vorangegangenen Offsides nicht. Damit blieb es beim für den FCZ enttäuschenden 1:1. Die Zürcher liegen nun vier Punkte hinter Leader YB, wobei sie ein Spiel weniger ausgetragen hat.

In Yverdon schnupperte Lausanne-Ouchy am dritten Saisonsieg. Diesen verpassten die Gäste, die in der 13. Minute durch Ismaël Ghabri in Führung gegangen waren, auch wegen Florian Danhos Unbeherrschtheit. Der erst kurz davor eingewechselte Stürmer schlug seinem Gegenspieler ins Gesicht und wurde in der 68. Minute des Feldes verwiesen. In Überzahl vermochte das Heimteam das Spiel zu drehen. Dank Treffern von Anthony Sauthier und Mohamed Tijani sicherte sich Yverdon den ersten Sieg unter Trainer Alessandro Mangiarratti.

Lugano kam im Heimspiel gegen Winterthur zum achten Saisonsieg, womit die Tessiner den 5. Tabellenplatz eroberten. Renato Steffen und Zan Celar waren beim 2:1 für das Heimteam erfolgreich, Samuel Ballets Anschlusstreffer in der 92. Minute kam zu spät. Für die Winterthurer war es die vierte Niederlage in Serie.

Telegramme und Tabelle

Zürich - Luzern 1:1 (0:0)

15'741 Zuschauer. - SR Staubli. - Tore: 59. Okita (Boranijasevic) 1:0. 82. Klidje (Abubakar) 1:1.

Zürich: Brecher; Kamberi, Katic, Daprelà (84. Hornschuh); Boranijasevic, Conde, Mathew, Guerrero; Rodrigo Conceição (19. Marchesano), Afriyie (84. Santini), Okita (77. Krasniqi).

Luzern: Loretz; Ottiger (63. Asumah Abubakar), Willimann, Jaquez, Ulrich; Beloko; Dorn, Kadák (46. Villiger), Jashari; Okou (63. Klidje), Chader (63. Max Meyer).

Verwarnungen: 87. Max Meyer, 92. Katic.

Yverdon - Stade Lausanne-Ouchy 2:1 (0:1)

SR Turkes. - Tore: 13. Gharbi (Qarri) 0:1. 72. Sauthier (Le Pogam) 1:1. 80. Tijani (Loucif) 2:1.

Yverdon: Breza; Sauthier, Del Fabro, Tijani, Le Pogam; Liziero (77. Klepac), Céspedes, Corness (65. Mauro Rodrigues); Loucif (86. Malula), Kevin Carlos, Tasar.

Stade Lausanne-Ouchy: Da Silva; Camara (77. Abdallah), Pos, Hajrulahu, Ouedraogo (46. Kadima), Mahmoud; Qarri (77. Bayard), Bamba, Akichi, Gharbi (71. Mulaj); Ajdini (64. Danho).

Bemerkungen: 68. Rote Karte gegen Danho (Tätlichkeit). Verwarnungen: 24. Gharbi, 40. Ouedraogo, 61. Camara, 69. Qarri, 94. Breza, 96. Kevin Carlos, 97. Tasar.

Lugano - Winterthur 2:1 (1:0)

2701 Zuschauer. - SR Wolfensberger. - Tore: 39. Steffen (Vladi) 1:0. 83. Celar (Steffen) 2:0. 92. Ballet (Gantenbein) 2:1.

Lugano: Saipi; Espinoza, Mai, Hajrizi, Hajdari (58. Arigoni); Mahmoud, Sabbatini, Macek (64. Bislimi); Steffen (87. Babic), Cimignani (57. Mahou); Vladi (64. Celar).

Winterthur: Keller; Gantenbein, Lüthi, Arnold, Schättin (87. Diaby); Corbaz, Zuffi; Schneider (74. Ramizi), Di Giusto (63. Ballet), Ltaief (46. Burkart); Buess (74. Turkes).

Verwarnungen: 16. Mahmoud, 35. Hajdari, 74. Arigoni, 82. Burkart, 85. Schättin, 93. Hajrizi.

Rangliste: 1. Young Boys 17/35 (37:16). 2. Zürich 16/31 (30:14). 3. St. Gallen 17/30 (32:21). 4. Servette 17/30 (28:20). 5. Lugano 17/25 (30:28). 6. Luzern 17/25 (24:28). 7. Grasshoppers 17/20 (26:25). 8. Lausanne-Sport 17/20 (25:29). 9. Yverdon 17/20 (22:36). 10. Winterthur 16/16 (29:38). 11. Basel 17/15 (22:33). 12. Stade Lausanne-Ouchy 17/11 (18:35).

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Dezember 2023 18:37
aktualisiert: 10. Dezember 2023 18:37