NHL

Timo Meiers Erlösung mit einer Doublette

24. Dezember 2023, 10:53 Uhr
Ein grosser Abend für Timo Meier (Nummer 28): Der Appenzeller Stürmer erzielte beim 3:2-Sieg seiner New Jersey Devils gegen die Detroit Red Wings zwei Tore
© KEYSTONE/AP/Adam Hunger
Timo Meier kommt langsam in Fahrt. Beim 3:2-Sieg der New Jersey Devils gegen Detroit erzielt der Appenzeller die ersten beiden Tore seines Teams.

Es war ein langer Tunnel, durch den Timo Meier in den letzten Wochen ging. Neun Spiele lang konnte der Stürmer keinen einzigen Skorerpunkt verbuchen, ehe er am Donnerstag gegen Edmonton wieder einmal traf. Damit scheint die Ketchupflasche entblockiert zu sein.

Im Heimspiel gegen die Detroit Red Wings glich Meier zweimal aus, in der 12. Minute zum 1:1 und in der 43. zum 2:2. Der Weltmeister-Captain Tyler Toffoli entschied die Partie dann gut sieben Minuten vor Schluss mit dem 3:2. «Ich glaube nicht, dass dies unser bestes Spiel war, aber wir fanden vor der Weihnachtspause zuhause einen Weg zum Sieg», meinte ein erleichterter Meier. «Das gibt definitiv ein gutes Gefühl.»

Mit einem solchen geht auch Pius Suter in die Festtage. Er erzielte mit seinem sechsten Saisontor das 6:4 für die Vancouver Canucks, die zuhause 7:4 gegen die San Jose Sharks gewannen.

Die Chicago Blackhawks verloren hingegen trotz zwei Assists des Berners Philipp Kuraschew und einer 5:2-Führung im letzten Drittel 5:7 bei den St. Louis Blues. Die Blackhawks belegen zusammen mit San Jose den letzten Platz in der Western Conference.

Moser verletzt ausgeschieden

Schmerzhaft ging es für Janis Moser in die Weihnachtstage. Zum einen verloren seine Arizona Coyotes bei den Colorado Avalanche 1:4, zum anderen verliess der Verteidiger aus dem Seeland das Eis nach drei Minuten des Mitteldrittels mit einer Oberkörperverletzung und kehrte nicht mehr zurück. Weitere Informationen gab es zunächst nicht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Dezember 2023 09:24
aktualisiert: 24. Dezember 2023 10:53