U20-WM

Schweizer U20 von den USA deklassiert

28. Dezember 2023, 19:42 Uhr
Braucht von seinem Team eine Leistungssteigerung: U20-Nationalcoach Marcel Jenni
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Die Schweizer Junioren werden an der U20-WM der Eishockeyaner von den USA mit 3:11 bös zerzaust. Nach der zweiten Niederlage steht das Team von Marcel Jenni am Samstag gegen Norwegen unter Druck.

In der 48. Minute war es so weit: Quinn Finley sorgte mit dem 10:2 für das «Stängeli», das sich schon nach dem ersten Drittel abgezeichnet hatte. Schon nach gut acht Minuten führten die Amerikaner 3:0, nach achtzehn 5:1. Eine ähnliche Klatsche gab es letztmals im Dezember 2020 mit einem 0:10 gegen Kanada.

Bereits nach dem 1:4 in der 13. Minute wechselte Coach Marcel Jenni den Goalie Lorin Grüter gegen Ewan Huet aus. Im Schlussdrittel gelang es immerhin, den Schaden noch ein klein wenig zu begrenzen. Die ersten Schweizer Treffer des Turniers erzielten Gregory Weber (zum 1:3), Gaël Christe (zum 2:9) und Thierry Schild (zum 3:10).

Nach der Auftaktniederlage gegen die Slowakei (0:3) braucht es am Samstag wohl zwingend einen Sieg gegen den Aufsteiger Norwegen, wenn sich die Schweiz wie in den letzten beiden Jahren für die Viertelfinals qualifizieren und allfällige Abstiegssorgen ad acta legen will.

Quelle: sda
veröffentlicht: 28. Dezember 2023 19:42
aktualisiert: 28. Dezember 2023 19:42