England

Remis zwischen Liverpool und ManCity freut Arsenal

10. März 2024, 19:05 Uhr
Liverpools Darwin Nunez im Duell mit Manuel Akanji
© KEYSTONE/AP/Jon Super
Liverpool und Manchester City trennen sich im Spitzenspiel der 28. Runde der Premier League 1:1.

Damit bleiben die Liverpooler einen Punkt vor dem Team von Pep Guardiola, verlieren aber die Leaderposition an das punktgleiche Arsenal.

Das 30. und unter Umständen letzte Trainerduell zwischen Jürgen Klopp und Guardiola hielt, was es versprach. In der temporeichen Partie ging das mit Manuel Akanji spielende Manchester City Mitte der ersten Halbzeit durch eine gelungene Corner-Variante zwischen Kevin de Bruyne und Torschütze John Stones in Führung.

Das ebenbürtige Liverpool, das ab kommender Saison ohne den zurücktretenden Klopp auskommen muss, glich fünf Minuten nach der Pause aus. Ein zu kurz geratener Rückpass von Akanjis Innenverteidiger-Kollege Nathan Aké zwang den später verletzt ausgewechselten Goalie Ederson zum Foul an Darwin Nuñez. Alexis Mac Allister, mit Argentinien 2022 in Katar Weltmeister, traf sicher vom Penaltypunkt. Danach hatten beide Teams noch Chancen auf den Siegtreffer, die beste vergab der eingewechselte Belgier Jérémy Doku für Manchester City, als er in der 89. Minute den Innenpfosten traf.

Vom Remis profitierte Arsenal, das am Samstag Brentford geschlagen hatte. In drei Wochen gastieren die Londoner bei Manchester City.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. März 2024 19:05
aktualisiert: 10. März 2024 19:05