Skicross

Nur Sandra Näslund besser als Fanny Smith

21. Dezember 2023, 13:36 Uhr
Fanny Smith musste sich einzig Dominatorin Sandra Näslund geschlagen geben
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Fanny Smith sichert sich ihren zweiten Podestplatz in diesem Weltcup-Winter. Die Waadtländerin belegt im ersten von zwei Rennen in Innichen im Südtirol hinter Dominatorin Sandra Näslund Platz 2.

Die Saison vor zwei Wochen in Val Thorens hatte Smith mit Rang 3 eröffnet. Im zweiten Rennen in Savoyen war es der Romande mit Platz 9 ebenso wenig wie gewünscht gelaufen wie vier Tage später in Arosa. Im Bündnerland hatte es lediglich zu Rang 13 gereicht.

Zweitbeste Schweizerin im Südtirol war Talina Gantenbein. Die Bündnerin, zuletzt zweimal Sechste, klassierte sich als Siebte.

Sandra Näslund rehabilitierte sich für zwei für ihre Verhältnisse schwächere Ergebnisse. Die Schwedin, die zuletzt nicht über die Plätze 4 und 5 hinausgekommen war, errang ihren zweiten Sieg in diesem Winter. Insgesamt stand die Dominatorin nach einem Weltcup-Rennen zum 39. Mal ganz oben auf dem Podest.

Im Wettkampf der Männer war Tobias Baur der bestklassierte Fahrer von Swiss-Ski. Der gebürtige Münchner schaffte mit Rang 7 sein zweitbestes Ergebnis des Winters. In der zweiten Prüfung in Val Thorens hatte es ihm zu Platz 5 gereicht.

Alex Fiva, er nach einem unverschuldeten Zusammenstoss mit dem Kanadier Kevin Drury, und Gil Martin schieden in den Viertelfinals aus. Der Kanadier Jared Schmidt errang den dritten Sieg in Folge.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Dezember 2023 13:30
aktualisiert: 21. Dezember 2023 13:36