England

Nottingham Forest mit Punktabzug bestraft

18. März 2024, 16:54 Uhr
Trainer Nuno Espirito Santo könnte mit Nottingham Forest noch tiefer in den Abstiegsstrudel geraten
© KEYSTONE/EPA/PETER POWELL
Die Premier League greift weiter gegen finanzielle Regelverstösse durch. Nottingham Forest ist mit einem Abzug von vier Punkten bestraft worden, wie britische Medien übereinstimmend berichten.

Nottingham Forest war im Januar an eine unabhängige Kommission verwiesen worden, nachdem der Verein finanzielle Verluste gemeldet hatte, die den erlaubten Betrag überstiegen. In der Premier League dürfen die Klubs innerhalb von drei Jahren maximal 105 Millionen Pfund (ca. 120 Mio. Franken) Verlust machen. Weil Nottingham erst 2022 aufgestiegen war und der Betrag in der zweitklassigen Championship geringer ist, lag die Grenze für den Klub im Drei-Jahres-Zeitraum bis zur Saison 2022/23 bei 61 Millionen Pfund.

Das in der Tabelle drei Punkte über den Abstiegsrängen klassierte Nottingham Forest hat nun 14 Tage Zeit, um gegen die Strafe in Berufung zu gehen. Beobachter gehen davon aus, dass der Klub diesen Schritt gehen wird. Zuvor hatte der FC Everton mit seinem Rekurs einen Teilerfolg erzielt. Dem Liverpooler Konkurrenten waren ursprünglich zehn Punkte abgezogen worden, bevor die Strafe auf sechs Punkte reduziert wurde.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2024 16:55
aktualisiert: 18. März 2024 16:55