Handball

Entwarnung bei Nikola Portner

11. Januar 2024, 20:42 Uhr
Nikola Portner (16) musste gegen Deutschland das Feld angeschlagen verlassen. Eine Untersuchung ergab eine Bänderzerrung beim Schweizer Goalie
© KEYSTONE/EPA/Christopher Neundorf
Nikola Portner hat sich im Eröffnungsspiel der EM gegen Deutschland eine Bänderzerrung zugezogen.

Eine MRI-Untersuchung am Donnerstagabend förderte die Verletzung beim Nati-Goalie zutage. «Wir schauen nun von Tag zu Tag. Das Turnier sollte für Nikola weiter gehen», liess Nati-Arzt Lukas Weisskopf verlauten.

Am Sonntagabend (18 Uhr) trifft die Schweiz in Berlin auf Gruppenfavorit Frankreich. Nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Gastgeber Deutschland (14:27) steht das Team von Trainer Michael Suter bereits unter Zugzwang.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Januar 2024 20:42
aktualisiert: 11. Januar 2024 20:42