NHL

Bittere Niederlage für New Jersey

18. März 2024, 06:50 Uhr
Da freuten sich die Devils noch: Jubel nach dem 1:0 durch Captain Nico Hischier (zweiter von rechts) in Las Vegas
© KEYSTONE/AP/David Becker
In der National Hockey League entschwinden die Playoffs für die New Jersey Devils immer weiter.

Die Devils verloren das Auswärtsspiel bei Meister Las Vegas nach einer 1:0-Führung im Schlussabschnitt mit 1:3. Nico Hischier hatte New Jersey mit seinem 22. Saisontreffer in Führung gebracht. Timo Meier war ebenfalls an einem Goal beteiligt: Das vermeintliche frühe Führungstor der Devils wurde nach 104 Sekunden indessen annulliert, weil Meier den Torhüter von Las Vegas behindert hatte.

Ein Tor und ein Assist steuerte Philip Kuraschew zum 5:2-Heimsieg der Chicago Blackhawks (nach einem 0:2-Rückstand) gegen die San Jose Sharks bei. Nino Niederreiter kam bei Winnipegs 6:1-Erfolg bei den Columbus Blue Jackets nicht zur Geltung.

Derweil im Westen vier Teams mit Schweizer Spielern (Vancouver, Winnipeg, Los Angeles, Nashville) solide den Playoff-Kurs halten, sieht es im Osten für die Anfang Saison hochgehandelten New Jersey Devils alles andere als gut aus. Die zweite Niederlage am Wochenende liess den Rückstand der Devils auf den letzten Playoff-Platz wieder auf sechs Punkte anwachsen. Ausserdem befinden sich zwischen den Detroit Red Wings auf dem letzten Playoff-Platz und den New Jersey Devils mit Washington, den New York Islanders, Pittsburgh und Buffalo nicht weniger als vier Teams, die aktuell alle besser in Form sind als das Team mit Nico Hischier, Timo Meier, Jonas Siegenthaler und Akira Schmid.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2024 06:50
aktualisiert: 18. März 2024 06:50