Challenge League

Aarau darf weiter hoffen

10. Februar 2024, 20:26 Uhr
Valon Fazliu traf zweimal für den FCA
© KEYSTONE/TI-PRESS/FRANCESCA AGOSTA
Der FC Aarau kommt zum dritten Sieg im vierten Spiel des Jahres. Das Team des gesperrten Trainers Alex Frei gewinnt in der 21. Challenge-League-Runde daheim gegen Nyon mit 5:2.

Schon in den ersten 32 Minuten sorgten Valon Fazliu, Shkelqim Demhasaj und Milot Avdyli für den vorentscheidenden 3:0-Vorsprung. Fazliu traf später auch noch zum 4:0.

Ob der drittplatzierte FC Aarau noch ernsthaft von der Barrage träumen kann, dürfte sich auch am kommenden Freitag entscheiden, wenn der FCA zum 13 Punkte voraus liegenden FC Thun reist.

Telegramme und Tabelle:

Aarau - Nyon 5:2 (3:0). - SR Turkes. - Tore: 4. Fazliu 1:0. 20. Demhasaj 2:0. 32. Avdyli 3:0. 48. Fazliu 4:0. 76. Dugourd 4:1. 78. De Pierro 4:2. 84. Toure 5:2.

Wil - Vaduz 1:0 (1:0). - 1130 Zuschauer. - SR Qovanaj. - Tor: 15. Montolio 1:0. - Bemerkungen: 84. Gelb-Rote Karte gegen Njie (Vaduz).

Die weiteren Spiele der 21. Runde. Freitag: Neuchâtel Xamax FCS - Bellinzona 0:1 (0:1). Schaffhausen - Thun 1:1 (1:1). Sion - Baden 4:1 (2:0).

1. Sion 21/46 (40:15). 2. Thun 21/42 (42:23). 3. Aarau 21/29 (32:32). 4. Wil 21/29 (30:31). 5. Bellinzona 21/27 (19:27). 6. Neuchâtel Xamax FCS 21/24 (31:29). 7. Stade Nyonnais 21/24 (29:34). 8. Vaduz 21/21 (37:34). 9. Schaffhausen 21/21 (21:31). 10. Baden 21/20 (19:44).

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Februar 2024 20:26
aktualisiert: 10. Februar 2024 20:26