News
Schweiz

Rund 2,5 Millionen Menschen bezogen Ende 2023 eine AHV-Altersrente

Sozialversicherungen

Rund 2,5 Millionen Menschen bezogen Ende 2023 eine AHV-Altersrente

21. Mai 2024, 11:10 Uhr
Rund 2,5 Millionen Menschen haben Ende 2023 eine Altersrente der AHV bezogen. (Archivbild)
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA
Ende 2023 haben in der Schweiz rund 2,5 Millionen Menschen eine Altersrente der AHV bezogen. Das waren 1,6 Prozent oder 41'000 Personen mehr als ein Jahr davor. Die AHV nahm im vergangenen Jahr mehr ein als sie für Rentenzahlungen ausgab.

Die Einnahmen lagen bei 51,2 Milliarden Franken und die Ausgaben bei 50 Milliarden Franken, wie das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) am Dienstag mitteilte. Das Umlageergebnis von 1,2 Milliarden Franken war um knapp 25 Prozent tiefer als 2022. Die Anlagen eingerechnet, erzielte die AHV einen Gewinn von 2,9 Milliarden Franken.

Insgesamt bezogen 2,81 Millionen Personen eine Rente der AHV. Davon erhielten über 91 Prozent oder eben rund 2,5 Millionen eine Altersrente. Rund ein Drittel - nämlich 968'000 - aller Renten flossen an Personen, die im Ausland leben. 15 Prozent der Bezügerinnen und Bezüger im Ausland hatten einen Schweizer Pass.

Ende 2023 betrug die durchschnittliche Altersrente 1919 Franken im Monat. Je nach Staatsangehörigkeit variierte die Rente allerdings.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Mai 2024 11:10
aktualisiert: 21. Mai 2024 11:10