Preisflaute bei Eigenheimen - Mieten steigen weiter | Radio Central
Immobilien

Preisflaute bei Eigenheimen - Mieten steigen weiter

4. Oktober 2023, 08:43 Uhr
Gute Nachricht für Eigenheimsuchende: Die Preise von zum Kauf ausgeschriebenen Wohnobjekten sind im September leicht gesunken. Der Trend bei Mietobjekten geht derweil in die andere Richtung. (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Preise für Eigenheime sind zwar immer noch auf hohem Niveau. Im September sind die Preise von zum Kauf ausgeschriebenen Wohnobjekten nun aber leicht gesunken. Anders bei den verlangten Mieten. Diese haben im vergangenen Monat wieder deutlich zugelegt.

Die Konsolidierung im Schweizer Immobilienmarkt setze sich auf hohem Niveau fort, heisst es in einer Mitteilung von SMG Swiss Marketplace und Immoscout vom Mittwoch. Sowohl die Preise für Einfamilienhäuser (-0,1%) als auch für Eigentumswohnungen (-0,2%) sind im September minimal gesunken. Dies zeigt der Swiss Real Estate Offer Index, der von SMG in Zusammenarbeit mit dem Immobilien-Beratungsunternehmen IAZI erhoben wird.

Bei den Häusern sei auch die längerfristige Entwicklung über zwölf Monate in den negativen Bereich gerutscht (-0,4%). Bei Stockwerkeigentum hingegen stiegen die Angebotspreise innert Jahresfrist um 2,1 Prozent an.

Mieten im September weiter gestiegen

Im September stiegen die ausgeschriebenen Mieten wieder kräftig. Damit wurde der leichte Nachlass aus dem Vormonat wieder mehr als wettgemacht. Wer aktuell eine Mietwohnung suche, müsse mit 1,0 Prozent höheren Preisen rechnen, schreiben SMG/Immoscout.

Auf Jahressicht sei der Anstieg mit +3,6 Prozent noch grösser. Dabei seien die Werte in der Zentralschweiz (+3,4%) und im Grossraum Zürich (+2,9%) am stärksten gestiegen. Im Mittelland (+0,5%) falle das Plus leicht unterdurchschnittlich aus, während in der Genferseeregion keine Veränderung feststellbar sei. Dagegen sind in der Ostschweiz (-0,2%), der Nordwestschweiz (-0,8%) und im Tessin (-1,1%) Rückgänge zu beobachten.

In Anbetracht der wachsenden Nachfrage, des erhöhten Mietzinsreferenzsatzes und des knappen Wohnungsangebots sei die Wahrscheinlichkeit steigender Mietzinsen auch in den nächsten Monaten hoch.

Der Swiss Real Estate Offer Index ist der weltweit erste hedonische Index, der in Echtzeit berechnet und aktualisiert wird. Er wird in Zusammenarbeit zwischen dem Immobilien-Online-Marktplatz ImmoScout24 und dem Immobilien-Beratungsunternehmen IAZI AG (Zürich) erhoben und beinhaltet die Entwicklung der Angebotspreise von Wohneigentum sowie der Angebotsmieten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Oktober 2023 08:43
aktualisiert: 4. Oktober 2023 08:43