News
Schweiz

Neues Co-Präsidium für FDP Glarus gewählt

Parteien

Neues Co-Präsidium für FDP Glarus gewählt

25. April 2024, 22:19 Uhr
Die Delegierten der FDP des Kantons Glarus haben an der Delegiertenversammlung in Schwanden GL Rafaela Hug und Remo Goethe als neues Co-Präsidium für die Glarner Kantonalpartei gewählt.
© FDP Kanton Glarus
Die Delegierten der FDP des Kantons Glarus haben an der Delegiertenversammlung in Schwanden GL Rafaela Hug und Remo Goethe als neues Co-Präsidium für die Glarner Kantonalpartei gewählt. Hug und Goethe treten die Nachfolge von Susanne Elmer Feuz an.

Mit Hug und Goethe an der Spitze der Kantonalpartei feiern die Freisinnigen gleich zwei Premieren auf einmal, wie die Partei am Donnerstagabend mitteilte. Zum ersten Mal in der Geschichte werde die Glarner FDP von einem Co-Präsidium geleitet. Und noch nie in der Geschichte der Partei seien die beiden höchsten Exponenten so jung gewesen.

Die 25-jährige Hug ist seit letztem Dezember Gemeinderätin von Glarus Süd und seit zwei Jahren Präsidentin der FDP-Sektion Glarus Süd. Die Juristin arbeitet in einer Glarner Anwaltskanzlei.

der 30-jährige Goethe leitete während sechs Jahren als Präsident die Jungfreisinnigen Glarus und engagierte sich auch auf nationaler Ebene bei der Jungpartei, wie es weiter hiess. Er werde diesen Sommer für Susanne Elmer Feuz in den Landrat nachrücken. Beruflich ist der gelernte Elektroinstallateur und Betriebswirtschafter als Geschäftsführer und Mitinhaber eines Glarner KMU tätig.

Die langjährige Kantonalpräsidentin Susanne Elmer Feuz wurde an der DV verabschiedet. Sie trat nach fünf Jahren an der Spitze der Partei nicht mehr zur Wiederwahl an und zieht sich diesen Sommer nach 23 Jahren aus der Glarner Politik zurück, wie die Partei schrieb.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. April 2024 22:19
aktualisiert: 25. April 2024 22:19