News
Schweiz

Mutmasslicher Vergewaltiger gibt vor Basler Gericht «Fehler» zu

Prozess

Mutmasslicher Vergewaltiger gibt vor Basler Gericht «Fehler» zu

13. Juli 2023, 10:14 Uhr
Ein 25-jähriger mutmasslicher Vergewaltiger muss sich vor dem Basler Strafgericht verantworten. (Archivbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Der Prozess gegen einen mutmasslichen Vergewaltiger hat am Donnerstag am Basler Strafgericht begonnen. Er wird beschuldigt, im Oktober 2022 im St. Johann-Quartier eine Frau in deren Hauseingang vergewaltigt zu haben, wie aus der Anklageschrift hervorgeht.

«Ich muss mich entschuldigen - ich weiss, dass ich einen Fehler begangen habe, nachdem ich in die Schweiz eingereist bin», sagte der 25-jährige Algerier vor Gericht.

Der Mann folgte in den frühen Morgenstunden an der Landskronstrasse der Frau gegen deren Willen bis ins Treppenhaus «Der Beschuldigte erzwang den Geschlechtsverkehr mit seinem äusserst brutalen, gewalttätigen und rücksichtslosen Angriff», schreibt die Staatsanwaltschaft,

In der gleichen Nacht soll der Beschuldigte einer weiteren Frau auf der Strasse gefolgt sein und sie sexuell belästigt haben. «Ich war total verängstigt», sagte die Betroffene vor Gericht.

Das Urteil wird am Freitag verkündet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Juli 2023 10:14
aktualisiert: 13. Juli 2023 10:14