News
Schweiz

Mutmasslicher Mörder von jungem Mann in Genf verhaftet

Frankreich

Mutmasslicher Mörder von jungem Mann in Genf verhaftet

29. Mai 2024, 11:01 Uhr
Der mutmassliche Täter und sein Beifahrer wurden am Mittwoch in Genf verhaftet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
Bei einer Schlägerei im Stadtzentrum von Annemasse F ist am Dienstag ein 23-jähriger Mann erstochen worden. Am Mittwoch wurden in Genf zwei Männer festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Darunter befinde sich auch der mutmassliche Angreifer.

Das Opfer sei von einer Person mit einer Stichwaffe am Hals verletzt worden und dann in ein Fahrzeug geflüchtet, in dem sich eine weitere Person befand, sagte Bruno Badré, der Staatsanwalt der Präfektur Haute-Savoie auf Anfrage der französischen Nachrichtenagentur AFP. Die Tat habe sich am frühen Dienstagnachmittag zugetragen.

Das Opfer wurde notfallmässig ins Universitätsspital Genf transportiert, wo es an den Folgen seiner Verletzungen verstarb, wie der Staatsanwalt sagte, der eine Untersuchung wegen Mordes eingeleitet hatte.

Nach dem Überfall kam es in Genf rasch zu zwei Festnahmen. Kurz nach 16 Uhr meldete sich der mutmassliche Beifahrer auf der Polizeistation Plainpalais. Der mutmassliche Täter wurde kurz darauf von den Behörden festgenommen.

Informationen über die Identität der beiden Festgenommenen oder ihre Beziehung zum Opfer wurden zu diesem Zeitpunkt keine bekannt gegeben.

Die Ermittlungen werden nun im Rahmen der justiziellen Zusammenarbeit mit der Schweiz unter der Aufsicht der Staatsanwaltschaft Annecy fortgesetzt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Mai 2024 11:01
aktualisiert: 29. Mai 2024 11:01