Verkehrsunfall

Mann fährt alkoholisiert und ohne Vorderpneu auf der A13

11. Februar 2024, 15:52 Uhr
Eine Polizeipatrouille stoppte die Felgenfahrt.
© Kantonspolizei St.Gallen
Ein 23-Jähriger ist am Sonntagmorgen auf der Felge des Vorderrads auf der A13 zwischen Bad Ragaz und Sargans unterwegs gewesen. Der Polizei zufolge hatte der Mann getrunken. Sie nahm ihm den Führerausweis auf der Stelle ab.

Die Kantonspolizei St. Gallen erhielt kurz vor 08.30 Uhr die Meldung, dass auf der A13 ein Auto mit beschädigtem Vorderreifen unterwegs sei, wie sie am Sonntag mitteilte.

Laut Communiqué stellte eine Polizeipatrouille daraufhin fest, dass sich bei dem Auto der linke Vorderreifen von der Felge gelöst hatte. Der Autolenker sei dennoch weitergefahren, hiess es. Zudem sei der Wagen beschädigt gewesen - wahrscheinlich, weil der Mann zuvor in eine Leitplanke gefahren sei.

Eine Atemalkoholprobe bei dem Automobilisten ergab einen Wert von 0,62 Milligramm pro Liter. Dies entspricht umgerechnet einem Blutalkoholgehalt von rund 1,2 Promille. Der Sachschaden am Auto beträgt nach Polizeiangaben mehrere tausend Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Februar 2024 15:52
aktualisiert: 11. Februar 2024 15:52