Diplomatie

Bundespräsidentin Viola Amherd zu Besuch in Estland

5. Februar 2024, 22:32 Uhr
Amherd bei ihrer Ankunft am Flughafen Tallinn.
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Mit einem Besuch des Nato-Exzellenzzentrums für Cyberverteidigung in Tallinn hat Bundespräsidentin Viola Amherd am Montag ihre Estland-Reise begonnen. Einer der Verantwortlichen stellte der Schweizer Verteidigungsministerin die Aktivitäten den Zentrums vor.

Amherd traf in der estnischen Hauptstadt auch die zwei Mitarbeiter ihres Departements, die in dem Zentrum arbeiten. Das Zentrum unterstützt Nato-Mitgliedstaaten und weitere Länder mit Ausbildung, Forschung und Erfahrungsaustausch in Fragen der Cyberabwehr. Die Schweiz beteiligt sich seit 2020 daran.

In diesem Rahmen nimmt die Schweiz im April an der Cyberabwehr-Übung «Lockshield» teil. Zwanzig Schweizer Armeeangehörige werden sich von Andermatt UR aus an der Übung beteiligen und dabei mit Österreich und den USA ein Team bilden, wie der Schweizer Verteidigungsattaché für Schweden, Finnland, Norwegen und Estland, Reto Senn, einer Journalistin der Nachrichtenagentur Keystone-SDA in Tallinn sagte.

Die jährliche Übung wird laut der Website des Nato Cooperative Cyber Defence Centre of Excellence seit 2010 durchgeführt. Sie simuliert einen massiven Cyber-Zwischenfall, bei dem Experten für Cyber-Sicherheit ihre Fähigkeiten zur Verteidigung nationaler Computersysteme und kritischer Infrastrukturen gegen Echtzeitangriffe erweitern können. 2022 nahmen über 2000 Experten aus 32 Ländern an der zweitägigen Übung teil.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Februar 2024 16:24
aktualisiert: 5. Februar 2024 22:32