Bundesrat

Bundespräsidentin Viola Amherd im Wallis gefeiert

21. Dezember 2023, 16:28 Uhr
Das Wallis feiert ihre Bundespräsidentin Viola Amherd.
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Der Kanton Wallis und die Gemeinde Brig haben am Donnerstag die Wahl von Viola Amherd zur Bundespräsidentin offiziell gefeiert. Ein Sonderzug machte am Nachmittag in Sitten Halt, wo die Behörden den roten Teppich für die Mitte-Politikerin ausrollten.

Die Verteidigungsministerin und ihre Delegation, zu der auch der abtretende Bundesrat Alain Berset gehörte, dessen Nachfolge sie als Bundespräsidentin antreten wird, wurden in der Kantonshauptstadt mit den Klängen von drei Blaskapellen empfangen.

Amherd, die unter anderem von den Regierungspräsidenten Christophe Darbellay und Philippe Varone aus Sitten begleitet wurde, führte einen kleinen Umzug bis zum Energypolis-Gebäude an. Dort erwartete sie unter anderem eine Schar Kinder, die Fahnen in den Farben der Schweiz und des Wallis schwenkte.

«Man sagt, dass Heimat nicht nur ein Ort ist, sondern vor allem ein Gefühl der Zugehörigkeit. Das ist eine schöne Vorstellung. Ich fühle mich vor allem zu Hause, wenn ich hier im Wallis bin», sagte die die 61-Jährige bei ihrer Ankunft.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Dezember 2023 16:28
aktualisiert: 21. Dezember 2023 16:28