News
Schweiz

An besetzter Uni Genf gab es nachts Auseinandersetzungen

Nahost

An besetzter Uni Genf gab es nachts Auseinandersetzungen

9. Mai 2024, 12:23 Uhr
Protest: Studierende an der Universität Genf. (Archivbild)
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
In der Nacht auf Donnerstag ist es an der von pro-palästinensischen Studenten besetzten Universität Genf zu einer Auseinandersetzung gekommen. Drei Gegner der Proteste wollten palästinensische Fahnen abreissen.

Die drei Personen seien vom Sicherheitspersonal weggeführt worden, sagte Uni-Sprecher Marco Cattaneo zu Keystone-SDA. Er bestätigte damit eine Meldung des französischsprachigen Fernsehens RTS. Bei dem Vorfall sei es nicht zu körperlicher Gewalt gekommen. Die Uni hat eine Untersuchung eingeleitet.

Die Hochschule «bedauert dieses inakzeptable Ereignis», wie der Sprecher sagte. Dies umso mehr, als ein Dialog zwischen der Universitätsleitung und den Protestierenden im Gange sei.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Mai 2024 12:23
aktualisiert: 9. Mai 2024 12:23