News
Schweiz

Alkoholisierte Autofahrerin verursacht in St. Gallen einen Unfall

Verkehrsunfall

Alkoholisierte Autofahrerin verursacht in St. Gallen einen Unfall

8. Juni 2024, 11:35 Uhr
Eine junge Autofahrerin hat in Oberbüren SG mit 2 Promille einen Unfall gebaut.
© Kapo SG
Eine 29-jährige Autofahrerin hat am Freitagabend auf der Auffahrt zur Autobahn A1 Richtung St. Gallen einen Selbstunfall verursacht. Die junge Frau blieb unverletzt. Sie war stark alkoholisiert und musste ihren Führerschein auf der Stelle abgeben.

Die 29-Jährige geriet bei der Auffahrt auf die Autobahn in der Rechtskurve von der Strasse ab. In der Folge kollidierte sie ausserhalb der Fahrbahn mit einer Absperrbacke und rutschte die abfallende Böschung hinunter, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag weiter mitteilte. Die durchgeführte Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1,10mg/l (2,2 Promille). Bei dem Unfall entstand Sachschaden von rund 4000 Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Juni 2024 11:35
aktualisiert: 8. Juni 2024 11:35