News
International

Zweiter Jahrestag des russischen Überfalls: von der Leyen in Kiew

Russland

Zweiter Jahrestag des russischen Überfalls: von der Leyen in Kiew

24. Februar 2024, 10:38 Uhr
Giorgia Meloni (l-r), Ministerpräsidentin von Italien, Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, und Alexander De Croo, Premierminister von Belgien, gehen während eines gemeinsamen Treffens in Kiew, am zweiten Jahrestag der russischen Invasion. Foto: Benoit Doppagne/Belga/dpa
© Keystone/Belga/Benoit Doppagne
Am zweiten Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine ist EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) in der ukrainischen Hauptstadt Kiew eingetroffen. «Mehr als je zuvor stehen wir fest an der Seite der Ukraine», schrieb von der Leyen am Samstag bei der Plattform X (ehemals Twitter). Das sei finanziell, wirtschaftlich, militärisch und moralisch gemeint. «Bis das Land endlich frei ist», betonte die Politikerin.

Vor zwei Jahren startete Russland eine vollumfängliche Invasion der Ukraine. Trotz massiver westlicher militärischer und finanzieller Hilfe wird einschliesslich der bereits 2014 annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim weiter knapp ein Fünftel des ukrainischen Staatsgebiets von Moskau kontrolliert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Februar 2024 10:38
aktualisiert: 24. Februar 2024 10:38