Nepal

Zwei Tote bei Protesten von Arbeitssuchenden in Nepal

29. Dezember 2023, 18:52 Uhr
dpatopbilder - Demonstranten verbrennen das Fahrzeug des Ministers für Infrastruktur und Verkehr. Nach Angaben der nepalesischen Polizei starben mindestens zwei Demonstranten bei dem gewaltsamen Protest. Foto: Aryan Dhimal/ZUMA Press Wire/dpa
© Keystone/ZUMA Press Wire/Aryan Dhimal
Bei einem Protest von Arbeitssuchenden in Nepal sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Die Umstände seien noch unklar, sagte ein Polizeisprecher am Freitag nach dem Vorfall, bei dem es zu Zusammenstössen zwischen Demonstranten und Polizisten gekommen war. Es habe auch mehrere Verletzte gegeben. Einige Teilnehmer hätten ein Auto eines Ministers in Brand gesetzt und Gemeingut beschädigt. Die Polizei habe versucht, die aus mehreren Hundert Personen bestehende Menge auseinander zu treiben.

Bei den Demonstranten handelte es sich um junge Menschen, die bei einem benötigten Koreanisch-Test für Schiffbaujobs in Südkorea durchgefallen und anschliessend nicht mehr für Sprachprüfungen für andere Branchen zugelassen worden waren, wie es laut Polizeiangaben und in örtlichen Medienberichten hiess. Sie kritisierten demnach, dass die Regeln für die Arbeit in dem reichen und bei Nepalesen beliebten Südkorea kürzlich deutlich strikter geworden seien.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Dezember 2023 18:52
aktualisiert: 29. Dezember 2023 18:52